Weingeschichten

Der Sturm im Weinglas

November 29, 2016

So, das Jahr 2016 geht allmählich zur Neige und es gab einen Sturm im Weinglas. Das erste Adventswochenende ist schon durch und die Temperaturen draussen sinken rasant und quälen die gute Laune mit einer garstigen Bise. Zeit also um ein wenig über den Sommer nachzudenken. Die Gelateria di Berna hat ganz in der Nähe meines Arbeitsortes eine neue Filiale eröffnet, die Gelati dort sind genauso lecker wie in der Toscana und das will was heissen. Wir hatten einen späten aber dafür umso tolleren Sommer und Herbst. Laue Nächte und Zeit und Musse sich um sich selber zu kümmern und sich gutes zu tun.

Ich hatte ein paar fantastische Tage im Elsass und war Wein verkosten und kaufen. Insbesondere Riesling, eine meiner Lieblingstrauben (dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr). Eine gute Freundin von mir hatte ihren persönlichen Sturm im Weinglas = Liebeskummer weil ihr Lover sie verlassen hat. Und weil sie auch sehr gerne Wein hat, beschloss sie, sich ordentlich zu besaufen. Glücklicherweise konnte ich sie noch vor dem gänzlichen Blues retten und ihr klar machen, dass es bei Liebeskummerbesäufnissen NIEMALS ein Schrottwein sein darf! Wirklich, nie. Und das gilt sowohl für männliche wie für weibliche Liebeskummerer, hier herrscht die absolute Gleichberechtigung.

 

Persönlicher Sturm im Weinglas = Liebeskummer weil ihr Lover sie verlassen hat

 

Gleich fragst du, wieso kein Schrottwein? Schliesslich soll es ja schnell gehen, das man einen an der Lampe hat, da kann man sich doch jeden billigen Fusel hinter die Binde kippen. Jaaaa, aber bist du dir wirklich so wenig wert, dich mit Schrottwein abzufüllen nur weil der oder die Lover gegangen ist? Grundsätzlich schlage ich bei “sich die Kante geben Events” als Hauptgetränk Vodka vor, in hohen Dosen, mit noch was dazu aber nicht zu viel, genug Eis, Schweppes oder Cola und dann ordentlich einschütten, der haut schnell rein. Aber auch hier gilt Qualität zu wählen!

Aber zurück zu meiner liebeskummergetränken Freundin. Ich überzeugte sie, zur Feier von sich selber und dem Leben ohne Lover, zwei von ihren Lieblingsweinen aus dem Keller zu holen und sich diese einzuverleiben. Einen Weissen, weil sie die mag und einen netten Roten. Die Auswahl war recht gross und da sie eher süssere Weine mag, empfahl ich ihr den Spätleseriesling aus der Mosel und einen Spätlese Pinot Noir aus dem Wallis zu öffnen. Die hortete sie schon lange und meinte immer “Die spar ich, für einen ganz speziellen Tag” tja Mädels und Jungs, der ist gekommen! Welcher andere Tag lohnt sich mehr als derjenige, wo du ganz auf dich selbst gestellt bist? Meinst von der Welt verlassen worden zu sein? Na? Eben, genau. Mein Motto ist ja “tu dir gutes” denn du bist dein bester Freund, du hängst 24/7 an 365 Tage im Jahr mit dir ab. Du musst dich ertragen ob du willst oder nicht. Du möchtest dir sicher gerne mal eins aufs Maul hauen weil du dich nervst, du findest deine Haare, Augen oder Knie schön. An manchen Tagen findest du dich umwerfend, an anderen fragst du dich was die Leute um dich so toll an dir finden. Und so könnte ich jetzt lange weiterschreiben, du weisst was ich meine…

So, und für solche speziellen Tage, da ist der famose “open that bottle day” perfekt. Dann öffnest du genau die Flasche, die du schon lange gehortet hast. Die du für irgendeinen speziellen Anlass aufbewahrt hast. Die Flasche, an die du beim Degustieren dein Herz verloren hast und sie unbedingt haben musstest. Die teure. Genau, die dort im Gestell die du dir vorenthältst.

GENAU DIE FLASCHE HOLST DU in solchen Fällen wie Liebeskummer oder anderem Herzschmerz aus dem Keller.

Öffnest sie liebevoll, riechst am Korken, nimmst das geeignete Weinglas und giesst dir ein wenig von dem feinen Tropfen ein. Begutachtest die Farbe, riechst am Wein und lässt die Erinnerungen hochkommen. Dazwischen heulst du ein wenig, kein Problem, das gehört auch dazu. Nimmst einen ersten Schluck, dann einen zweiten, lässt es langsam die Kehle runtergleiten und dann geniesst du die Zeit mit dir selber, die “tu dir gutes” Zeit.

Denn DU BIST ES DIR WERT! Du sollst und musst dir gutes tun. Feier dich. Geniess das Leben. Mit allen Facetten die es zu bieten hat. Und dazu gehören halt auch die unschönen und schmerzvollen Momente. Behandle dich nie unter deinem Wert, denk daran dich gibt es nur einmal und schon nur dadurch bist du einzigartig. So wie der perfekte Wein. Egal wie heftig der Sturm im Weinglas ist, du hast das absolut Beste verdient. Abgesehen davon, Herzschmerz geht Erfahrungsgemäss irgendeinmal vorbei und du wirst dankbar sein über das was war, und noch dankbarer über das was kommen wird.

 

Herzlichst, Chris – WeinWeib

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply